Search

DER PROVOLONE, EIN SCHMACKHAFTES TREFFEN ZWISCHEN NORDEN UND SÜDEN

Der Provolone, der unter den bekanntesten und am meisten verbreiteten Käsesorten des Belpaese gehört, ist ein DOP-Käse mit hohem Fettgehalt, der aus Kuhmilch gemacht wird und einen halb-harten Teig hat und dessen Ursprung einem glücklichen, wie auch unvorhersehbaren Treffen zwischen den Käse-Herstellungsprozessen Nord-und Süditaliens verbunden ist. Er entsteht in der Po-Ebene, ungefähr während der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, aus der gelungenen Kombination zwischen der Käse-Herstellungskultur der “gezogenen Massen”, die aus dem Süden stammte und der Milch-Käse-Herstellung der gebiete des Nordens. Als im Jahr 1861 mit der Vereinigung Italiens die Überschreitung der Grenzen zwischen den verschiedenen Gebieten der Halbinsel möglich wurde und, somit die Ansiedlung der Unternehmer aus dem Süden, die ihre Unternehmen in den Provinzen von Piacenza, Cremona und Brescia versetzt hatten.

Als Folge verbreitete er sich auf dem ganzen italienischen Gebiet unter verschiedenen Formen, von der zylindrischen zu der birnenförmigen und genauso viele Geschmäcke, die vom scharfen bis zum süẞen und dem geräucherten gehen, je nach Lab-Menge und Reifezeit.

Letztere kann auch von 10 Tagen bis zu 12 Monaten dauern und bestimmt somit die Konsistenz und das Anhalten des Duftes, wobei auf diese Weise eine groẞe Vielfalt an dieser Spezialität ermöglicht wird, von der die Valpadana bestimmt die bekannteste und am meisten geschätzte ist.

Sehr interessant ist auch die Herkunft des Namens, der einen ziemlich aktuellen Ursprung zu haben scheint; es scheint nämlich als ob die erste offizielle Erwähnung in einem Vocabolario di Agricoltura (landwirtschaftlichen Lexikon) des Jahres 1871 festzustellen ist. Einige Quellen führen den Begriff zum Wort provola oder prova zurück, was sich anscheinend auf die Probe bezog, die man benutzte, um  während dem Verarbeitungsprozess den Spinngrad des Produkts zu kontrollieren. Anderen Meinungen nach kommt er wahrscheinlich aus dem neapolitanischen Begriff provatura, was kugelförmig bedeuten sollte.

Darüber hinaus, da es eine bestimmte Ähnlichkeit mit dem Verb provare hat, dass auf italienisch sowohl “einen Versuch machen”, wie auch “zu erobern versuchen, eine Person verführen”, hat der Begriff Provolone auch die Bedeuteung von Verführer, Casanova, Dongiovanni angenommen, aber mit einem ironischeren und lächerlicheren Sinn, durch Angabe eines Mannes, der jegliche Frau, die er trifft mit unseriösen Absichten umwirbt  und ist ein Begriff den man oft unter Freunden auf lustige Weise benutzt. Der Provolone wird auch in der Küche viel verwendet, da er sich sowohl für den allein-Verzehr eignet, wie auch um erste Gänge, zweiet Gänge und Quiches zu würzen. Es handelt sich um einen äuẞerst vielseitigen Käse mit einem zarten Geschmack und, dank diesen Eigenschaften hat er es geschafft sich in kurzer Zeit auch im Ausland als einer der am meisten geschätzten made in Italy zu behaupten.

Eine Delikatesse die ganz zum genieẞen ist, ob Sie nun mal ein “provolone”(Verführer) sind, oder nicht!

Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close
Your custom text © Copyright 2018. All rights reserved.
Close