Search

Die 10 schönsten freien Thermen in Italien: Hier sind sie!

Thermalwasser bietet zahllose Vorteile, sowohl im Hinblick auf das Wohlbefinden als auch auf die Entspannung. Der Besuch einer Therme ermöglicht es, sich einen Moment von der Hektik des Alltags zu lösen und gleichzeitig die unglaublichen Vorteile zu nutzen, die dieses Wasser aus reinen Quellen dem Körper erbringt. Zu den interessantesten Thermen gehören sicherlich die freien Thermen, die kostenlos in ganz Italien besucht werden können. Einige sind sehr gut ausgestattet und modern, andere sind nur über schwierige Wege erreichbar.

Die 10 schönsten freien Thermen in Italien: Hier sind sie!

Italien ist ein wunderschönes Land, das sowohl aus historischer und architektonischer Sicht, als auch aus landschaftlicher Sicht bezaubernde Sehenswürdigkeiten bietet. Zu den vielen Naturwundern gehören natürlich die freien Thermen: Die italienischen Thermalquellen sind eine wahre Wohltat und die Tatsache, dass sie kostenlos sind, macht sie noch interessanter. Aber was sind die 10 schönsten freien Thermen in Italien? Wir haben versucht, sie in diesem Artikel zusammenzufassen. Wir werden über die folgenden Orte sprechen:

  1. Terme Vasca di Leonardo Da Vinci, Lombardia
  2. Terme del Bormio, Lombardia
  3. Terme di Saturnia, Grosseto
  4. Fumarole, Ischia
  5. Masse di San Sisto, Viterbo
  6. Terme di Vulcano, Eolie, Sicilia
  7. Terme grotta delle ninfee, Cerchiara, Cosenza
  8. Terme Petriolo, Petriolo, Valle dell’Ombrone
  9. Terme di Segesta, Trapani
  10. Terme di Fordongianus, Oristano

Die schönsten freien Thermen in Nord- und Mittelitalien

Von den schönsten freien Thermen in Italien, stechen die Thermen in Nord- und Mittelitalien durch einige besondere Merkmale besonders hervor. Im Norden finden wir die Therme Vasca di Leonardo da Vinci, die zu Ehren des berühmten italienischen vielseitigen Künstlers benannt wurde, und sich in der Gegend von Bormio befindet und für jedermann zugänglich ist. Es ist ein richtiges Thermalwasserbecken, das durch ausgewiesene Wanderwege erreichbar ist, um in die Natur einzutauchen und Körper und Geist zu regenerieren.

Terme di Bormio

Außerdem gibt es in Bormio die Terme del Bormio: mitten in den Alpen gelegen und in der Wintersaison in eine verschneite Landschaft eingebettet.

Terme Pertiolo

Die Terme del Petriolo befindet sich in Valle dell’Ombrone in der Provinz Siena. Die Wassertemperatur erreicht bis zu 43 ° und die Rückstände sind kalkhaltig / schwefelhaltig.

Terme di Saturnia

In Mittelitalien gibt es die berühmten Terme di Saturnia in der Provinz Grosseto. Das sind sicherlich die schönsten Thermen in Italien schlechthin: natürliche Außenbecken mit Schwefelterrassen, wie ein Wasserfall. Schön anzusehen und vor allem schön zum ausprobieren. In Viterbo findet man schließlich die Masse di San Sisto, vom Wasser des Monti Cimini gespeist und bestehend aus zwei Becken mit verschiedenen Temperaturen, perfekt für regenerierende Bäder, abwechselnd heiß und kalt. Das kältere Becken ist das ganze Jahr über zugänglich, mit einer Durchschnittstemperatur von 18 °, nie kälter.

Die schönsten freien Thermen in Süditalien

Zu den schönsten freien Thermen Italiens gehören im Süden die Fumarole di Ischia und die Grotta delle Ninfee in der Provinz Cosenza in Kalabrien. Die Fumarole di Ischia sind eine bekannte Attraktion, auch dank der bereits touristischen Lage des Ortes. Aufgrund ihrer sehr hohen Temperaturen (am Grund sogar 100 °!) sind sie sehr bekannt. Sie werden durch die vulkanische Aktivität des Untergrundes warm gehalten.

Grotta delle Ninfe

Die Grotta delle Ninfee befindet sich stattdessen in Cerchiara, in einem Wald. 30 ° Thermalwärme inmitten eines Wanderweges, um zu jeder Jahreszeit Wohlbefinden und ein wohltuendes warmes Bad zu genießen.

Freie Thermen: Sizilien und Sardinien

Zu den schönsten freien Thermen Italiens gehören auf jeden Fall die Thermen auf den zwei großen italienischen Inseln Sizilien und Sardinien. Die berühmtesten sizilianischen freien Thermen sind sicherlich die in Segesta, in der Provinz Trapani: 47 ° Durchschnittstemperatur, ein Becken von felsigen Klippen und dichter Vegetation umgeben, und die Möglichkeit, den Thermalschlamm kostenlos zu nutzen. Außerdem erwähnen wir in Sizilien die berühmten schwefelhaltigen Thermalquellen von Vulcano, die auf den nahe gelegenen Äolischen Inseln liegen.

Terme di Fordongianus

In Sardinien sticht die Terme di Fordongianus in der Provinz Oristano besonders hervor. Wassertemperatur von 54 °, sehr beliebt bei Touristen zu jeder Jahreszeit.

Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close
Your custom text © Copyright 2018. All rights reserved.
Close