Search

Taggiasca Oliven, der Duft der Liguria

Italian Traditions bringt Sie heute nach Liguria, um Ihnen eins der renommiertesten und auẞergewöhnlichsten Produkte dieser Region vorzustellen, eine Region, die ihren Charme dem Meer mit seinen Örtlichkeiten, Stränden und kleinen Häfen, die zu entdecken sind, zu verdanken hat.

Die Taggiasca Olive, die eine typische Olivensorte vor allem des Gebiets des Ponente ligure ist und insbesondere der Provinz von Imperia, verdankt ihren Namen dem Dorf  Taggia, in der Nähe von  Sanremo, wo sie ursprünglich von den Benediktinermönche von San Colombano hingebracht wurden. Im Laufe der Jahrhunderte erreichten die Veredelungen der Taggiasca Olive auch andere Teile Italiens, aber der gröẞte Anbau blieb entlang der ligurischen Riviera di Ponente, zwischen Imperia und Savona, wo sie von der Küste bis zum Landesinneren und auf einer Höhe von 700 Metern verbreitet haben.

Die Kombination zwischen Boden, Wasser und Klima dieses geografischen Gebiets, macht aus der Taggiasca Olive ein einzigartiges Produkt auf der Welt, nachgeahmt, aber nie übertroffen.

Es ist kein Zufall, wenn sie im Jahr 1997 die Bezeichnung DOP, das heiẞt geschützter Ursprungsbezeichnung erhielt, die mit einem nativen Olivenöl extra verbunden ist welches eben Riviera Ligure Dop” genannt wird. Der Olivenbaum der Gattung Taggiasca ist ein kräftiger, gewundener Baum, der schief wächst. Jedes Exemplar ist einzigartig und gerade deswegen hat es auch einen Zweck als Zierpflanze. Die reife Frucht hat eine schwarz-violette Farbe, längliche, leicht zylindrische Form und ist nicht sehr groẞ, aber süẞ und sehr schmackhaft, was auch der Grund ist warum die Taggiasca Olive undter den besten Tafel-Oliven gehört, die auf dem Markt sind. Darüber hinaus ist sie auch unetr den renommiertesten was die Produktion von nativem Olivenöl extra angeht. In einigen Anbaukulturen des Gebiets von Imperia geschieht die Olivenernte immer noch auf traditionellem Weg, das heiẞt von Hand: die Männer kümmern sich darum die Früchte von den Bäumen zu schlagen, während die Frauen diejenigen, die gefallenen sind sammeln.

Die Taggiasca Olive, die würzig, fruchtig und einen harmonischen Geschmack hat, wird sowohl roh (oder in Salzwasser eingelegt), wie auch in der Küche verwendet.  Die Gerichte der ligurischen Küche, die aus Taggiasca Oliven gemacht werden sind zahlreich, insbesondere geschmorte Fleisch-oder Fischgerichte.  Unter den berühmtesten gehören das geschmorte Kaninchen auf ligurische Art, das Lamm mit Oliven, das Rost-Beef mit Olivensauce, der Stockfisch auf levante Art und die Cappunadda.

Was die Taggiasca Oliven (und das daraus gewonnene Öl) von den anderen unterscheidet ist die chemische, organoleptische und Verfeinerung des Geschmacks. Aus diesen Früchten, wenn nicht mit anderen Sorten vermischt, produziert man das typische, fruchtige und leichte  italienische Öl mit vollmundigem Geschmack. Ein sehr wertvolles Öl mit einem niedrigen Säuregehalt und einem süẞen und unverwechselbaren Geschmack, besonders und verschieden je nach Hersteller und Ernte-und Verarbeitungsmethoden. Einige Olivenöle werden nur mit dem Fruchtfleisch produziert, das heiẞt mit dem wertvollsten Teil der Olive und alle werden an einem frischen und vor dem Licht geschützten Ort gelagert, um die organoleptischen Eigenschaften aufrechtzuerhalten.

Mit seinen vielseitigen Geschmacksrichtungen und Duftstoffen kann es ganz bestimmt als Stolz der Produkte des Gebiets aufgelistet werden.

Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close
Your custom text © Copyright 2018. All rights reserved.
Close