Search

Lambrusco di Sorbara

Der Lambrusco di Sorbara Secco Vigna del Cristo di Cavicchioli stammt aus den Weinbergen, die sich in der Ortschaft Cristo, im Gebiet von Sorbara, genauer gesagt in der Provinz von Modena befinden. Er wird üblicherweise ausschlieẞlich mit den Trauben der Sorte Lambrusco di Sorbara produziert, aber  ab und zu werden auch die Trauben der Sorte Lambrusco Salamino bis zu einem Maximum von  40% verwendet.

Die Rebsorte Lambrusco di Sorbara hat zwei besondere Eigenschaften. Die erste ist, dass er auch mit dem Namen uzelino oder oselino bekannt ist, weil er wegen der Nähe zum Wald oft von kleinen Vögeln besucht wird, welche die Beeren essen.  Die zweite betrifft das Verrieseln: die Beeren sind sehr klein, mit einem Durchmesser von wenigen Millimetern, weil eine Abweichung der Blüten die korrekte Reifung verhindert.

Gerade wegen dieser Eigenschaft ist der  Lambrusco di Sorbara ein einzigartiger und hochwertiger Wein.

Behandlung: Die Trauben der Sorte Lambrusco di Sorbara werden ausschlieẞlich von Hand zwischen Ende September und anfangs Oktober  geerntet und werden in rostfreien Stahltanks, unter kontrollierter Temperatur (von 15 bis 18 Grad) für eine Dauer von zehn bis zu fünfzehn Tagen, fermentieren gelassen.

Der Wein wird anschlieẞend für eine Dauer von einem Monat, bis zu 5 Wochen ein zweites Mal mit Charmat-Methode wieder gegoren.

Beschreibung: Er hat eine helle rubinrote Farbe mit dem Schaum, der eine puderähnliche Farbe aufweist. Das Bouquet riecht nach Rosen, Erdbeeren, roten Orangen und Veilchen. Der Geschmack ist frisch, ausgewogen  und schmackhaft und hat einen fruchtigen Nachgeschmack.

Kombination: Er eignet sich ausgezeichnet um Wurstwaren, frittierte Gnocchi, erste Gänge und Gerichte mit Fisch, oder Hackfleischsoẞe zu begleiten, wie auch rotes Fleisch, Pizzas, Gemüse, Käse, Schweinshaxen und geschmortes Fleisch.

Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close
Your custom text © Copyright 2018. All rights reserved.
Close