Search

Das Kindermuseum in Rom

 

Eines der Dinge die man in Rom besichtigen muss, ist das Explora – Museo dei Bambini (Kindermuseum), seit 2001 ist es eine Pflichtetappe für diejenigen, die mit kleinen Besuchern unterwegs sind. Das Museum möchte den natürlichen Bildungsdrang der Kinder ermutigen und fördern. Es verbindet Spass mit Erfahrung und Wissen in einer einmaligen Gelegenheit, während der auch die Begleiter mit einbezogen werden: Eltern und Erzieher.

Ein Ort der Unterhaltung für die Kleineren

Die Schlagworte des Museums lauten kulturelle Interaktion, Zusammenarbeit und Umweltschutz, zusammen erzeugen sie eine äusserst kreative Umgebung. Es werden Bildungswerkstätten für Familien angeboten und Weiterbildungen für Lehrer.

Die Einrichtung

Explora befindet sich in dem alten Eisenbahnlager des Borghetto Flaminio und ist in Ecsite eingetragen, ein europäisches Netzwerk von wissenschaftlichen Museen, und in Hands On!, das internationale Netzwerk, das Museen der ganzen Welt, die für Kinder ausgerichtet sind, vereint. Es besteht aus:

•    einem Ausstellungspavillon

•    einer Küche für die Ernährungserziehung

•    einer grossen Grünfläche mit Spielzeug

•    einer Bücherei

•    einem Restaurant und 

•    einer Bar.

Die verschiedenen Projekte und Richtungen

Dank der verschiedenen Partnerschaften mit öffentlichen und privaten Einrichtungen in Italien und im Ausland verfügt Explora über mehrere nationale, europäische und internationale Projekte. Ein Anreiz für diejenigen, die noch nicht wissen was man Neues in Rom sehen kann!

Innerhalb des Kindermuseums gibt es zahlreiche Themenbereiche und Bildungsprogramme. Vom interaktiven Kurs über nachhaltige Fischerei bis zum Tastpfad, ausserdem kann man zum Feuerwehrmann werden mit echtem Feuerwehrhelm und der Fahrt eines echten Feuerwehrautos…

Economiamo (wir wirtschaften) ist dagegen ein Projekt bei dem die Kinder lernen Geld zu verdienen und zu sparen,  zu spenden und investieren. Auf diese Weise kann man Kinder auf innovative und vor allem unterhaltsame Art an einfache Konzepte der Wirtschaft annähern. Das Projekt ist für Kinder zwischen 6 und 11 Jahren gedacht und wurde vom Museum in Zusammenarbeit mit der Stiftung für Finanzbildung, auf 10 interaktiven Stationen entwickelt.

Eine dieser Stationen ist die Station Forschung, eine virtuelle Reise in die faszinierende und komplexe Welt der Mikrobiologie, auf der Suche nach guten und bösen Bakterien. Coding, der neuen digitalen Technologien gewidmet, fordert die kleinen Besucher auf sich in junior IT Programmierer zu verwandeln, um die Grundlagen der Programmiersprache zu entdecken. Zum Schluss Logistik, eine Einführung in die Welt der Transportdienstleistungen, bei der Pakete ausgeliefert werden können und Grundsätze von Zuverlässigkeit, Schnelligkeit und Pünktlichkeit entdeckt werden.

Und wir sind noch nicht am Ende! Ausserdem gibt es eine Werkstatt in der alles über umweltfreundliche Energie gelernt werden kann, einen Sportbereich wo man seinen Körper durch Rudern trainieren kann, einen Musikbereich wo man die ersten Noten spielen lernt und einen Freizeitbereich mit einem Tischfussball.

Diese verschiedenen Elemente machen die Explora in Rom zu einem faszinierenden und unterhaltsamen Ort für diejenigen die auf der Suche nach einem Ausflugsziel in Italien sind… Hier verbinden sich Spass mit einfach verständlichen und umsetzbaren Informationen für ein noch junges Publikum.

Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close
Your custom text © Copyright 2018. All rights reserved.
Close