Search

Die berühmte Schlacht von Scannagallo, Pozzo della Chiana

Eine der bekanntesten Belagerungen der Geschichte

Die Geschichte Italiens ist von einigen Ereignissen geprägt, die durch historische Nachstellungen noch heute in Erinnerung bleiben. Eines der bekanntesten ist die Schlacht von Scannagallo in der Provinz Arezzo. Italian Traditions erzählt von den Ereignissen dieses historischen Ereignisses, das auch als der Krieg von Siena bekannt ist. Außerdem stellen wir dir den Oberbefehlshaber Pietro Strozzi vor, die zentrale Figur der Geschichte. Schließlich werden wir über die historischen Nachstellungen sprechen, die heute noch veranstaltet werden, um an das Ereignis zu erinnern.

 

Geschichte

Dieses historische Ereignis gehört zu den zahlreichen Schlachten der damaligen Zeit, die „Italienische Kriege“ genannt werden und die Mitte des 16. Jahrhunderts stattfanden. Die Armee des Königreichs Frankreich bekämpfte dabei das spanische Reich. Besonders in den 40er Jahren des 16. Jahrhunderts konzentrieren sich die Auseinandersetzungen und Interessen auf die Toskana, wo einige berühmte Konflikte erfolgten. Im Jahr 1555 fiel Siena unter die Herrschaft von Florenz.

 

battaglia-scannagallo

Die Schlacht

Die historische Bedeutung dieser Schlacht kann nicht bestritten werden, weil sie den Florentinern die Eroberung der Stadt Siena ermöglichte, die der Kontrolle der Medici unterlag. Aus diesem Ereignis ist der Regionalstaat Toskana entstanden. Die Schlacht hat im Jahr 1554 stattgefunden. Die französisch-sienesische Armee kämpfte gegen die hispanisch-florentinische Armee. Der blutige Konflikt fand auf dem Hügel in der Nähe des Scannagallo-Grabens in Pozzo della Chiana in Arezzo statt.

Der entscheidende Moment der Schlacht erfolgte am 2. August 1554 bei Sonnenaufgang, als der Oberbefehlshaber Pietro Strozzi, aufgrund der Schwierigkeiten entschied, seine Armee auf die umliegenden Hügel zurück zu drängen. Die von Marignano, Gian Giacomo de Medici, angeführten Gegner setzten ihren Angriff fort. Nach einer langen und blutigen Schlacht wurde der Feind zum Aufgeben gezwungen. Am 17. April 1555 fiel Siena unter die Herrschaft der Medici-Familie.

Pietro Strozzi

Pietro Strozzi war der Oberbefehlshaber der französisch-sienesischen Truppen und versuchte seine Männer anzuführen um die toskanische Stadt zu verteidigen. Der Erstgeborene der sienesischen Familie Strozzi schlug zunächst eine kirchliche Laufbahn ein. Später bevorzugte er die von zahlreichen Erfolgen geprägte militärische Laufbahn. Aber sein Ruhm endete 1554 in der Schlacht von Scannagallo. Pietro Strozzi wurde die historische Bedeutung der Einführung der Truppen der Arkebusier zugeschrieben. Er starb am 21. Juni 1558 während der Schlacht von Thionville.

Die historische Nachstellung der Schlacht

Noch heute wird dieses Ereignis durch die historische Nachstellung dieser Schlacht am letzten Maiwochenende oder am ersten Juni gefeiert. In den zwei Tagen, an denen diese Veranstaltung stattfindet, bekommt man einen richtigen Einblick in das Leben des 16. Jahrhunderts und kann die Nachstellung der Schlacht und der Plünderungen erleben. Jedes Jahr kommen Besucher aus ganz Europa in diese Gebiete, um an der Veranstaltung teilzunehmen. Der Ort heißt Pozzo della Chiana in der Provinz Arezzo und die Veranstaltung findet in der Nähe des Grabens Sangallo statt.

 

Die Geschichte Italiens ist von historischen Ereignissen und Schlachten geprägt, die bis heute durch ihren hohen Stellenwert in Erinnerung bleiben. Wenn du noch weitere Informationen und historische Persönlichkeiten kennenlernen möchtest, die für die Geschichte Italiens von grundlegender Bedeutung waren, empfehlen wir dir, diesen Artikel zu lesen. Jetzt kennst du die Schlacht von Scannagallo und kannst noch andere Informationen der Vergangenheit entdecken.

Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close
Your custom text © Copyright 2018. All rights reserved.
Close