Search

Modena, Stadt der tausend Entdeckungen

Modena ist eine menschenfreundliche Stadt, in der sich bezaubernde Geschichte und moderne Erfindungen verbinden. Das historische Zentrum ruft die Größe der Familie Este zurück, dank dessen Modena ab Ende des 5. Jahrhunderts bis 1859 Herzogtum wurde. Emblem dieser Prächtigkeit ist der Palazzo Ducale. Die Stadt ist aber vor allem für ihren Genuss und ihrer Kochkunst auf der Welt bekannt.

Sie bietet vielfaltige alte aber immer aktuelle Produkte. Typische und wahre Wirtshäuser, sowie Lounge- Atmosphären und kreative Küche, von der Stadt bis zu den Hügeln, vom Gebirge bis zum Flachland, jedes Restaurant, Gasthaus, Gaststätte bietet dem Touristen, dem Besucher oder auch nur denjenigen, die eine Pause machen möchten, traditionelle und erneuerte Menüs für jeden Gaumen. Die Aufmerksamkeit auf die Qualität ist Vorrang und charakterisiert  jedes Mittag-oder Abendessen aller Gäste dieses Gebietes. Der Ursprung vieler traditionaler Speisen waren Armut und die wenig verfügbaren Nahrungsmittel, die in der Landwirtschaft produziert wurden und aus Not selbstgenügsam waren. Diese Traditionsrezepte sind wiederentdeckt worden und werden in der ganzen Provinz und im Gebirge angeboten. Sehr gut schmecken der „gnocco fritto“, aber auch  der Käse „crescentina“ in den traditionellen „tigella“ gekocht. Im ganzen Gebirge finden Sie außerdem Polenta aus Mais und im Tal Panaro die typischen „borlenghi“.

Wenn Sie diese Küchenart lieben, müssen Sie zu einem Sprung in das Restaurant „Ristorante Antica Moka“, charakteristisch für seinen echten Elan aus der Emilia. Sehr gute Qualität, sehr gepflegte Gerichte und eine elegante Atmosphäre sind Eigenschaften, die Sie auch in der „Osteria Francescana“ finden. Wer aber die Orte besichtigen möchte, in denen die „Früchte“ der Tradition aus Modena produziert werden, empfehlen wir das alte Wurstwarengeschäft Ferrari Erio & C. in Schinken, Mortadella, Griebe und Salami spezialisiert. Der Bauernhof San Martino bietet informative Besichtigungen. Der echte „Aceto Balsamico di Modena D.O.P., der Aristokrat unter den Balsamessigen ist ein hervorragendes gastronomisches Produkt, dessen Herstellungsgeheimnis Sie in der „acetaia Malpighi“,  1850 gegründet, oder in „Gran Deposito di aceto Balsamico Giusti“, entdecken können, wo noch die ursprünglichen Werkzeuge benutzt werden.

Modena heißt jeden Besucher, auf Geschäfts-oder Vergnügungsreise, für eine Nacht oder mehrere Tage, mit ihren einfachen und eleganten Einrichtungen, willkommen und befriedigt jeden Anspruch. Die Hotels der Gegend empfangen in antiken und renovierten Palästen und  Gebäuden, die bequem und in der Nähe der herrlichen Monumente sind. Für diejenigen, die eine Luxus-Lösung suchen, empfehlen wir Apartmenthotels. Einige davon sind im Grünen, andere sind alte restaurierte Villas, außerhalb der Stadt oder in der Provinz, ideale Orte um dem alttäglichen Stress zu vergessen: Hotel Residence Zodiaco und Central Park Hotel, das Erste eine Luxusunterkunft in der Nähe  Modenas Hauptstraßen, das Zweite eine zentral gelegene vornehme 4 Sterne Struktur.

Die Bed & Breakfast– Lösung erlaubt eine Unterkunft in der Stadt oder am Stadtrand, sowie auf dem Land und im Gebirge; empfohlen sind „La Casa del Viandante“ oder „Antico Mulino Bramante“. Vielfältig ist das Angebot an Zimmervermieter und Ferienhäuser für diejenigen, die einen informellen, vertrauten und günstigen Aufenthalt bevorzugen. Jugendliche Besucher vor Allem mögen die Angebote der Jugendherbergen, sehr günstig und informell wie die Jugendherberge „San Filippo Neri“, in der Mittenstadt. Jetzt, da Sie so viel über diese schöne Kleinstadt aus der Emilia erfahren haben, müssen Sie sie als nächstes Reiseziel aussuchen, glauben Sie nicht?

Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close
Your custom text © Copyright 2018. All rights reserved.
Close