Search

Hotel in Rom: die Orange Suites im Herzen der Stadt

Wenn du nach einem Hotel in Rom suchst, in dem du echte Stadtluft atmen kannst, solltest du Orange Suites im Herzen der Ewigen Stadt nicht verpassen. Die Ewige Stadt, um die uns alle im Ausland beneiden und die seit jeher Dichter, Schriftsteller und Sänger inspiriert. Es spielt keine Rolle, ob du nur für ein Wochenende anreist oder dort schon jahrelang lebst, mit ihren Ecken aus einer anderen Zeit und ihren Juwelen der Kunst und Kultur, verzaubert und verführt diese Stadt seit Jahrhunderten.

Und auch das Hotel Orange Suites ist eine Bestätigung dafür, dass im italienischen Unternehmertum immer mehr erfolgreiche Frauen eine Hauptrolle spielen, wie die Besitzerin dieses wundervollen Gebäudes: Francesca Cascino.

orange-suite-hotel-roma

Nachdem Francesca jahrelang im landwirtschaftlichen Betrieb der Familie gearbeitet hat, hat sie beschlossen, gemeinsam mit ihrem Ehemann in die Hotellerie zu investieren. Die Ewige Stadt mit Piazza di Spagna, Via Tomacelli und den weltweit glamourösesten und bekanntesten Straßen bilden den Hintergrund ihrer Initiative. In diesem Viertel befindet sich das historische Gebäude von Orange Suites.

Wie immer, werden wir mit Neugier und Leidenschaft zusammen mit Francesca die Anfänge dieses Abenteuers und die ersten Schritte von Orange Suites, einem Hotel in Rom, das man nicht verpassen sollte, zurückverfolgen.

ornage-suite-roma

Von der Landwirtschaft in die Hotellerie, ein großer Schritt. Was waren die Schwierigkeiten, denen du begegnet bist?

„Im Familienbetrieb habe ich gelernt, Schwierigkeiten zu bewältigen. Wenn man selbst investiert, setzt man sich fortlaufenden Risiken aus. Du musst weitsichtig sein und immer einen Schritt voraus sein, um zu versuchen, die Geschehnisse vorherzusehen. Ich bin in Sabina beruflich „groß geworden“, wo ich mit meiner Familie 25 Hektar Olivenhaine bewirtschaftete. Es war und ist nach wie vor eine Herausforderung, vor allem, weil unser Produkt vollständig biologisch ist und wir tadellos arbeiten müssen, um immer ein hohes Qualitätsniveau zu gewährleisten“.

Was hat dich motiviert, in ein Hotel in Rom zu investieren?

„Es ist eine Arbeit, die mir viel Spaß gemacht hat, aber die mich in gewisser Weise auch enttäuscht hat. Die Menschen bevorzugen es ihr Geld auszugeben, um sich Kleidung, eine Uhr oder ein schönes Auto zu kaufen; nur selten sind sie bereit, ihr Geld für ein „Nischenöl“ auszugeben.

Die Herausforderung in der Hotellerie ist durch Zufall entstanden. Mein Mann kaufte 2010 die erste Wohnung im Herzen des historischen Roms, nur wenige Meter von Piazza Navona entfernt. Und sofort kam uns die Idee, eine Ferienwohnung daraus zu machen. Am Anfang haben wir die Geschäftsführung abgegeben, aber dann wurde mir klar, dass ich mich dem widmen könnte. Später haben wir noch eine weitere Wohnung in der Via dell’Arancio, in der Nähe von Via di Fontanella Borghese und Via Tomacelli, gekauft. Und dann haben wir uns noch weiter vergrößert. Wir hatten die Möglichkeit, weitere Wohnungen im selben Gebäude zu erwerben und konnten dadurch ein Hotel eröffnen, um das Angebot zu diversifizieren“.

ORANGE-SUITE-ROMA

Wie hat sich der Markt im Laufe der Jahre verändert?

„Der Markt hat sich verändert und verändert sich immer noch sehr schnell. Mit der Wirtschafts- und Arbeitskrise der letzten Jahre haben sich viele dieser Aktivitäten zugewandt. Diejenigen, die Immobilien hatten, haben versucht, sie zum Profit zu machen und sie zu einer echten Arbeit zu machen. In den letzten zwei Jahren hat sich das Angebot praktisch verdoppelt. Und dies bedeutet eine Zunahme des Wettbewerbs und einen Rückgang der Preise und der Gastfreundschaft“.

Du hast das Privileg, die Gäste in deinem Hotel in Rom zu begrüßen, indem sie vollständig in die Realität der Hauptstadt eintauchen können. Wie lebst du diese Erfahrung als Römerin und als Frau?

„Ich habe es immer geliebt zu reisen, es bereichert und ist prägend. Und ich mag die Idee, Touristen in unserem Bel Paese zu begrüßen, ihnen das Gefühl zu vermitteln, sich wie zu Hause zu fühlen und ihnen unsere Einzigartigkeit und, wir können es ruhig sagen, die schönste Altstadt der Welt zu zeigen. Wenn ich mich so umsehe, bin ich sehr zufrieden und freue mich, in Rom zu leben. Leider gibt es im Bereich der öffentlichen Verwaltung mehrere Schwachstellen, worunter die Stadt leidet, aber Rom bleibt unvergänglich“.

Ich weiß, dass du auch Mutter von 4 Kindern bist. Wie können Familie, Kinder und berufliche Verpflichtungen, insbesondere im Alltag, miteinander vereinbart werden?

„In Wahrheit weiß ich es auch nicht. Ich renne einfach. Zumindest auf der Arbeit kann ich mich jedoch auf die Unterstützung guter Mitarbeiter verlassen“.

orange-suite-roma

Was sind deine Projekte, wie siehst du die Zukunft? Wird es ein Familienunternehmen werden?

„Im Moment ist es mein eigenes Ding, auch weil meine Kinder wahrscheinlich im Ausland studieren werden, aber wer weiß. Ich kann euch nur schon verraten, dass wir die letzte Wohnung kaufen möchten, um das gesamte Gebäude zu übernehmen“.

Und im Moment nehmen wir, die uns mit herausragenden italienischen Persönlichkeiten beschäftigen, dies zur Kenntnis. Chapeau! Liebe Francesca.

Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close
Your custom text © Copyright 2018. All rights reserved.
Close