Search

Oh bej, oh bej, Mailänder Weihnachten

Der Oh bej, oh bej Weihnachtsmarkt ist in Mailand auch als „Fiera di Sant’Ambrogio“ bekannt. Er ist dem Schutzpatron der Stadt gewidmet und ermöglicht es jedes Jahr ein historisches Ereignis, das 1500 stattgefunden hat, wieder zu erleben. Der Weihnachtsmarkt dauert einige Tage und beginnt immer am 7. Dezember. Er findet in der Nähe des Castello Sforzesco statt und ist hauptsächlich der Welt des Kunsthandwerks und der Antiquitäten gewidmet. Zwischen den Einkaufsständen gibt es mehrere Essensstände, an denen die für Weihnachten typischen Gerichte und Snacks, wie geröstete Esskastanien oder handgemachter Panettone, probiert werden können.

Oh bej, oh bej, Mailänder Weihnachten

Oh bej oh bej ist der traditionelle Mailänder Weihnachtsmarkt, der zu Ehren des heiligen Ambrosius – oder Sant’Ambroeus im Mailänder Dialekt – dem Schutzpatron der Stadt organisiert wird und normalerweise vom 7. Dezember bis zum darauffolgenden Sonntag derselben Woche dauert. Die Ursprünge von diesem Fest gehen auf das Jahr 1208 zurück, auch wenn der derzeitige Weihnachtsmarkt (einschließlich der Bezeichnung „oh bej“, die ihm seinen Namen gibt) relativ neu ist und seine Wurzeln im Mailänder Mittelalter hat. Oh bej, oh bej war lediglich der Dialektausdruck, den die Kinder beim Anblick der Geschenke in den Ständen verwendeten, und kann mit „Che belli, che belli!“ (wie schön, wie schön!) übersetzt werden.

Der heilige Ambrosius: Schutzpatron von Mailand

Der heilige Ambrosius ist der Schutzpatron der Stadt Mailand, und der Oh bej, oh bej Weihnachtsmarkt ist ihm gewidmet. Der Weihnachtsmarkt beginnt jedes Jahr am 7. Dezember, am Tag des Schutzheiligen. Geschichten erzählen, dass Papst Pius IV. im Jahr 1510 Giannetto Castiglione (damals Großmeister des Ordens San Maurizio und Lazzaro) beauftragte, sich in die ambrosianische Stadt zu begeben, um den Glauben der Bevölkerung wieder zu entfachen. Castiglione hatte Angst von der Menge nicht freundlich empfangen zu werden und nutzte die Tatsache, dass seine Ankunft mit dem Tag der Feierlichkeiten des Schutzpatrons von Mailand zusammenfallen würde. So kam er mit Geschenken für alle Kinder und Bürger, die von seiner freundlichen Geste beeindruckt waren und ihn mit Begeisterung empfangen.

Oh Bej Oh Bej 2018: alle Details und nützliche Informationen

Die Stände des Oh bej, oh bej verkaufen hauptsächlich Kunsthandwerks- und Antiquitätenprodukte sowie viele Süßwaren-Delikatessen. Früher wurden sie in der Nähe der Basilica di Sant’Ambrogio errichtet, aber im Laufe der Zeit (ab 2006) wurde die Veranstaltung an ihren derzeitigen Standort in die Nähe des Palazzo Sforzesco verlegt. Der Oh bej, oh bej Weihnachtsmarkt 2018 findet vom 6. bis 9. Dezember statt und ist von 8.30 bis 21.00 Uhr durchgehend geöffnet. Der Eintritt ist selbstverständlich kostenlos und die durchgehenden Öffnungszeiten ermöglichen es den Besuchern, die leckeren Köstlichkeiten zu genießen (von Vin Brulé bis zu gerösteten Esskastanien), auch während der Mittagspause.

Andere Mailänder Weihnachtsmärkte besuchen

Mailand ist unter anderem für seine Weihnachtsmärkte berühmt, die jährlich in verschiedenen Stadtteilen stattfinden. Zusätzlich zum berühmten Oh bej oh bej Weihnachtsmarkt gibt es Weihnachtsmärkte, die einmalig oder an bestimmten Tagen stattfinden, z. B. auf der Piazza Duomo, ein Weihnachtsmarkt der während der gesamten Weihnachtszeit (bis 10. Januar) stattfindet. Außerdem gibt es den finnischen Weihnachtsmarkt in der Via delle Ore Nr. 3, den Weihnachtsmarkt des Gae Aulenti Christmas Village mit angrenzender Eisbahn auf der Piazza Gae Aulenti und den Spazio Natale Emergency in der Via Santa Croce, der nur an zwei Tagen stattfindet (23. und 24. Dezember) und dessen Erlös für wohltätige Zwecke gespendet wird.

Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close
Your custom text © Copyright 2018. All rights reserved.
Close