Search

Amaretti aus Caposele: das Rezept für italienische Mandeln Kekse

 

Es ist gut möglich, dass Sie die traditionellen Amaretti, die mit Mandeln hergestellt werden schon kennen, aber die Ameretti von Caposele sind etwas ganz anderes von ihren bekannteren “Verwandten” Norditaliens. Wie der Name selbst andeutet, stammen diese Amaretti aus der Gemeinde von Caposele (aus dem lateinischen Namen  Caput Selaris, das heiẞt  “an der Quelle des Flusses  Sele”), die heute noch für ihre geografische Lage, zwischen Hügeln und Bergen geschützt, dem Heiligtum von  San Gerardo Majella, den umfangreichen Haselnuswälden, Olivenhainen und den Anbauflächen von Kastanienbäumen, und offensichtlich für die Quellen des Flusses Sele bekannt ist und, welche heute noch durch eins der Wasserwerke flieẞen dass eine der  gröẞten Durchflussmengen Europas aufweist.

In dieser Region und im Gebiet  der Gemeinde von Caposele, stellen dieses Amaretti eins der vielen typischen Ofenprodukte dar.  Sie werden mit den Haselnüssen der angrenzenden Hügeln und Täler gemacht, die zerdrückt und gemahlen werden, bis man ein feines Pulver hat. Alles wird dann mit Wasser, Zucker und Eiweiẞ vermischt.  Dieses Produkt hat vor kurzem den begehrten Eintrag ins „Registro Nazionale dei Prodotti Tradizionali“ (Nationale Register der traditionellen Produkte) geschafft, welches  jetzt die Ursprungsbezeichnung und die besonderen Eigenschaften der Amaretti di Caposele anerkennt, das Erbe einer langjährigen Kultur, die mit dem Land und seinen Produkten sehr verbunden ist.

Die Haselnüsse von Caposele, zusammen mit dem traditionellen Verarbeitungsprozess, der von Hand geschieht, machen aus den  Amaretti von Caposele ein einzigartiges italienisches Produkt, welches seine Wurzeln und sein italienisches Wesen auf wunderbare Weise, durch den Gebrauch von einfachen Zutaten, die aber von höchster Qualität sind,  ausdrückt. Die Amaretti haben eine runde Keks-Form von ungefähr  2-3 cm Durchmesser und einer Dicke von ungefähr 1-1.5 cm, welche der Mitte zu dicker wird. Dieses Kekse haben eine knusprige Konsistenz und können „genauso wie sie sind“ verbraucht werden.

Gewöhnlicherweise trocken, obwohl sie eine weiche und zarte  Mitte haben, die den enthaltenen Haselnüssen und den ätherischen Ölen zu verdanken ist, sind sie einer Geschmacks-und Konsistenzexplosion vergleichbar, welche den Gaumen und die sinne befriedigt.  Probieren Sie diese zusammen mit Passito-Wein (ein besonderer sehr süẞer Wein), mit einem vollmundigen Wein, oder einfach mit einem Espresso. Das einzige Problem besteht darin, dass Sie kaum im Stande sein werden aufzuhören sie zu essen und sehr schnell die Büchse leer gegessen haben werden.

Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close
Your custom text © Copyright 2018. All rights reserved.
Close