Search

5 Besonderheiten zur Motorradwelt

Vom allerersten Motorradexemplar bis zum ersten Motorradrennen, mit den berühmtesten und tugendhaftesten Champions, die zur Geschichte gehören. Für Liebhaber des Motorradsports, aber nicht nur, hier 5 Besonderheiten die Ihnen besser diese Welt vorstellen.

  1. DAS ERSTE MOTORRAD DER GESCHICHTE

1885 das Debüt des  ersten Motorrads der Geschichte, vom deutschen Ingenieur Gottlieb Daimler (Erfinder des Explosionsmotors) gebaut. Das neue Zweiradfahrzeug war ganz aus Holz (auch die Räder), von einem Benzinmotor angetrieben und hatte die  „Kreuzfahrt“- Geschwindigkeit von 12 Kilometern pro Stunde. Der erste, der sich auf den Sattel begab, wenn man ihn so nennen kann, da der Sattel aus Leder und ohne Federungen war, war Daimlers Sohn, Paul.

  1. DAS ERSTE MOTORRADRENNEN

Das erste Motorradrennen fand 1887 in Paris statt. Auch wenn es nicht gerade ein Erfolg war, denn es kam nur ein Teilnehmer zum Rennen mit einem Motorrad eigener Fabrikation, das er auf  25 Kilometer pro Stunde brachte, so den Rekord der Zeit festlegte und  außerdem natürlich das Rennen gewann.

  1. DIE GRÖSSTEN PILOTEN ALLER ZEITEN

Unter den größten Rennfahrern können wir nicht die Italiener Giacomo Agostini, Sieger von 15 Weltmeistertiteln, davon sieben in der 250er-Klasse und acht in der 500er-Klasse und Valentino Rossi, einer der erfolgsreichten Sieger der Motorrad-Weltmeisterschaft mit neun Weltmeistertitel, den Engländer Mike Hailwood, 76 Siege in der Motorrad-Weltmeisterschaft und neun Weltmeistertitel und den Amerikaner Wayne Rainey, drei Mal  Weltmeister in der 500er-Klasse, vergessen.

  1. DAS INNOVATIONSMOTORRAD DER GESCHICHTE

Megola, ein Name den kaum jemand kennt, oder genauer, nur wenige wissen, dass dieser kleine Motorradhersteller aus dem Anfang des 20.Jahrhundert eines der revolutionärsten Motorräder aller Zeiten hergestellt hat, ein einziges Beispiel der futuristischen und innovativen Philosophie, so fortgeschritten, dass sie ihrem undankbaren Schicksal  entgegenging. Megola erfand gleichzeitig das Motorrollerkonzept, das Motorrad mit Vorderradantrieb und das Rennmotorrad lightweight. Die Fabrik hatte ein ziemlich kurzes Leben, aber es entstanden jedoch 2000 Motorräder in den Fabrikgebäuden in München, die meisten davon sind mit der Zeit verloren gegangen.

  1. DAS MOTORRAD-MUSEUM

Europas höchstgelegenes Museum – auf 2175 Meter Seehöhe – befindet sich an einem himmlischen Ort zwischen Tirol und Südtirol. Das Top Mountain Motorcycle Museum, das in seinem Inneren 170 historische Motorräder enthält. Der neue multifunktionale Komplex mit seinen gewundenen und abenteuerlichen Formen, achtsam in seine Landschaft integriert, mit Holz bedeckt, ist ein Werk des jungen Tiroler Architekt Michael Brötz und verbindet unter einem Dach das Motorrad-Museum, die Talstation der Seilbahnanlage am Kirchenkar, ein elegantes Restaurant mit Panorama und die Mautstation der Hochalpenstraße.

Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close
Your custom text © Copyright 2018. All rights reserved.
Close