Search

5 der schönsten Straßen für Motorradfahrer

Ein echter Fahrer ist derjenige, der die Geschwindigkeit liebt, aber auch derjenige, der gerne Kurven fährt; bei jeder von ihnen ein starkes Gefühl und der Wunsch weiter zu „drücken“, auf Entdeckung neuer Ortschaften und kraftvolle Erfahrungen. Und neue Ortschaften, oder jedenfalls welche zu entdecken, gibt es in Italien viele. Italian Traditions bringt dich auf fünf Landstraßen auf Grund ihrer langwierigen Wege und für ihren intensiven Spaß bekannt. Bist du zum Fahren bereit?

Cisa-Pass – SS 62

Die Straße durchquert den Bergpass der Apenninen auf 1041 Meter Seehöhe, zwischen Parma und Massa Carrara. Ihre Stärke liegt gerade in der geomorphologischen Eigenart: in der Tat durchzieht der Bergpass die Apenninen der Toskana und Emilia und die Ligurischen Apenninen und garantiert so eine atemberaubende Landschaft und Kurven nach Belieben. Diese Straße wird viel befahren und aus diesem Grund ist es immer besser ein bisschen mehr aufzupassen, dies wird dich mit dem Gaspedal spielen lassen und die Reise wird so interessanter.

Chiantigiana –  SS222

Eine bekannte Straße die im Viertel Ripoli in Florenz anfängt und bis nach Siena führt. Man fährt also in einem bewohnten Ort, an den Ufern des Flusses Arno, ab und durchquert die schönen Hügel des Chiantis und kommt an zahlreichen Ortschaften wie Ponte a Ema und Greve in Chianti vorbei. Diese Straße erlaubt die wunderbaren typischen Landschaften der Toskana zu entdecken und in den typischen Wein- und Gastronomieläden einen Schluck des heimischen Weins zu trinken. Eine Gourmet- Motorrad-Tour, die es sich lohnt wenigstens einmal zu machen!

Stelvio-Pass – SS 38

Er ist den meisten italienischen Motorradfahrern bekannt, und nicht weil es der höchste befahrbarer Bergpass Italiens ist, ein perfekter Ort um einen Ausflug mit Motorrad zu organisieren. Der Pass, charakteristisch, gerade weil er die Alpen durchquert, fügt dem Weg einen Wert hinzu, und zwar die Möglichkeit die wahre Essenz der Natur in Ihrer höchsten ästhetischen Schönheit bewundern zu können, auf Straßen voller Kurven. Kurz, Abfahrt in Bormio (SO), Ankunft am Bergpass Stelvio (SO), 22 Kilometer pures Vergnügen.

Vom Tempel Pausania bis Oschini (Sassari) – SS 392

Jetzt bewegen wir uns auf Sardinien, Insel der hervorragenden touristischen Begabung und perfekter Ort für ein Erlebnis mit Motorrad. Die Route interessiert den nördlichen Teil der Insel, in der Nähe des sommerlichen Nachtlebens, aber sehr weit weg vom Lärm. In 32 Kilometer wird es sehr schwierig sein jemanden zu treffen, der dich aufhält, und deine Reise wird warm und voll von Spaß sein.

Von Sapri (SA) bis Lagonegro (PZ) – SS 104

Unsere Top 5 endet mit einer Route durch das Hinterland im zentral-südlichen Teil Italiens. Abfahrt in der Provinz von Salerno, durch die Region Campania bis zur Region Basilicata, nach Logonegro. Perfekte Straße um sich und seinem Motorrad einen Tag zu widmen, aber vor allem der Natur, den unberührten Landschaften und der Schönheit der Wälder die sie beherrschen.

Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close
Your custom text © Copyright 2018. All rights reserved.
Close