Search

Umbria Jazz. Das Ereignis des Sommers 2018 für Musikliebhaber

1973 entstanden – nach einer Idee von Carlo Pagnotta – ist Umbria Jazz das wichtigste italienische Festival, das der Jazzmusik gewidmet ist und jedes Jahr in Perugia stattfindet.

Zunächst als Wanderausstellung konzipiert, war Umbria Jazz von Anfang an eine außerordentliche und erfolgreiche Veranstaltung, bei der unter anderem Künstler wie Dizzy Gillespie, Sarah Vaughan, Art Blakey, Charles Mingus, Chet Baker, Cecil Taylor, Archie Shepp und Gil Evans teilnahmen. Nach einer Unterbrechung von drei Jahren war die Veranstaltung im Jahr 1982 wieder zurück, von der gleichnamigen Stiftung unter der Leitung von Renzo Arbore organisiert, mit Sitz in Perugia und Konzerten in Terni, Orvieto, Foligno, Gubbio, Città di Castello und Assisi. Auch nach der Unterbrechung waren viele große Namen der Jazzmusik auf der Bühne, wie Keith Jarrett, Michel Petrucciani, Sonny Rollins, Ornette Coleman und Manhattan Transfer, und auch Musiker anderer musikalischer Stilrichtungen, wie Rock, Blues und Soul, unter ihnen Van Morrison, Caetano Veloso, Bobby McFerrin, Carlos Santana, Eric Clapton und BB King. Der „neue Kurs“, der eingeführt wurde, prägt auch heute noch die Veranstaltung, die heute zu einem „Klassiker“ der italienischen Musik- und Konzertszene geworden ist.

Die Ausgabe 2018, die vom 13. bis 22. Juli stattfindet, ist der brasilianischen Musik gewidmet. Diese Ausgabe wird mit einer einzigartigen Veranstaltung eröffnet, die Musik, Unterhaltung und eine Geburtstagsparty verbindet. Es wird der 85. Geburtstag von Quincy Jones gefeiert, mit einer „Anniversary Celebration“ mit Dee Dee Bridgewater, Paolo Fresu, Ivan Lins, Take 6, Noa und Patti Austin.

 

umbria-jazz

Image Source: Onstage

Das umfangreiche Programm des Festivals beinhaltet den Auftritt von Caetano Veloso, der mit Gilberto Gil und seinen Söhnen mit dem faszinierenden musikalischen Projekt „Ofertorio“ auf die Bühne zurückkehrt. Aber auch der Auftritt von Margareth Menezes, ein Konzert von Stefano Bollani und Os Mutantes, die exzentrischste und innovativste Band der „tropicalista“ Szene, mit einer Mischung aus psychedelischer und experimenteller Musik. Außerdem David Byrne, Massive Attack, Mario Biondi und Pat Metheny.

 

Im Laufe der Veranstaltung wird auch das Duo, bestehend aus Marcello Goncalves, großer Virtuose der 7-saitigen Gitarre, und Anat Cohen, Spezialistin für die Bassgitarre „baixolao“, auftreten. Unter den vielen Gästen erwähnen wir Danilo Rea, Antonello Salis & Simone Zanchini. Am Ende des Festivals der Auftritt von Melody Gardot und Gregory Porter, der sein Tribut an Nat King Cole präsentieren wird.

 

Umbria Jazz findet in der Arena Santa Giuliana, dem Teatro Pavone, dem Oratorium Santa Cecilia, der Piazza IV Novembre, den Carducci Gärten und in dem Teatro Morlacchi statt. Zahlreiche Treffen und Initiativen – ebenfalls mit Musik verbunden – und eine önogastronomische Veranstaltung, die von dem Restaurant im Freien in der Arena veranstaltet wird, ergänzen das musikalische Programm. All dies wird Perugia wie üblich in die italienische Hauptstadt der Musik verwandeln.

Main Image Source: MyWhere
Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close
Your custom text © Copyright 2018. All rights reserved.
Close