Search

MOTIVATIONSTRAINING: Der Herr der Seifenblasen kommt aus Italien

Paolo Abozzi, Magier, Seifenblasenkünstler und Coach von Jugendlichen, hat den Bereich des Motivationstrainings revolutioniert. Ich habe ihn im Rahmen einer Teambildung zur Kommunikation getroffen und er hat mit mir über das Projekt gesprochen, das ihm besonders am Herzen liegt, ein Projekt für Jugendliche. „Ich habe zwei Kinder, die vor kurzem die Pubertät hinter sich gebracht haben, und ich weiß, wie wichtig es ist, Kindern die richtigen Inputs zu geben, damit sie sich nicht verloren und als Zuschauer fühlen, sondern als Akteure und Protagonisten ihrer Zeit.“ Alles begann vor etwa drei Jahren, auch wenn meine heutige Tätigkeit das Ergebnis einer dreißigjährigen Erfahrung ist, insbesondere im Hinblick auf das Motivationstraining.

„Ich biete den Schülern der Mittel- und Sekundarstufe ein Training an, das über die Rationalität hinausgeht und ins Unbewusste geht. Ein Motivationstraining, das aus Handlungen und nicht aus Worten besteht.“

 

Das Motivationstraining, das du entwickelt hast, heißt ShowCoaching ™. Worum geht es dabei?

Das ShowCoaching ™ -System, die Verbindung zwischen Show und Coaching, ist ein Motivationstrainingsprogramm für Jugendliche, das vor etwa drei Jahren für ein von INAIL gefördertes Forschungsprojekt eingeführt wurde. Das Projekt ist für Schulen vorgesehen und soll für das Thema der Lebensmittelverschwendung sensibilisieren. Die Schüler können, nachdem sie sich die Methode angeeignet haben, andere Schulen besuchen, um Informationen diesbezüglich weiterzugeben und ihre Fähigkeiten zu verbessern, bei anderen Mitschülern allmähliche Veränderungen zu bewirken.

Wie wird ShowCoaching ™ durchgeführt?

ShowCoaching ™ ist eine Show, die auf neurolinguistischer Kommunikation und auf der Verwendung von Metaphern beruht, bei der ein Teil der Unterhaltung zu einem vorbereitenden Mittel für das Training wird, das sogenannte „edutainment“, das Motivationstraining genannt wird.

Seifenblasen sind zum Beispiel eine Metapher für das Leben und für das, wie unsere Handlungen es beeinflussen können. Alle meine Projekte verwenden eine metaphorische Sprache, die unser Innerstes berührt und die Grenze der Rationalität überwindet. Ich nenne sie Wachstumsreize. Jugendliche sind heute mehr denn je darauf angewiesen, Chancen, die sich ihnen bieten, zu sehen und zu erkennen. Damit dies geschehen kann, müssen sie in der Lage sein, mit ihren Emotionen in Kontakt zu treten. Die moderne Welt ist für junge Menschen eine unerschöpfliche Quelle von Möglichkeiten, die sie anstreben können. Wenn es jedoch stimmt, dass wir in einer Ära der Reizüberflutung leben, gilt dies auch für die zunehmende Schwierigkeit, mit Reizen in Berührung zu kommen und sie tiefgreifend und effektiv und nicht oberflächlich zu verfolgen. Die harte Oberfläche zu durchbrechen, die uns von den Gefühlen trennt, ist zu einer Anekdote gegen die Auslöschung von Empathie und der inneren Zerstörung junger Menschen geworden, die sich oft  von der Leichtigkeit der Passivität verführen lassen.

 

Welches deiner Projekte war im Hinblick auf das Motivationstraining besonders erfolgreich?

„Definitiv die Seifenblasen. Ich habe an vielen Castingshows teilgenommen, von Amici bis zu Italia‘s Got Talent, bis zu meiner größten Erfüllung: mit meinen „Seifenblasen“ bei dem neuen Film von Ettore Scola über das Leben von Fellini mitzumachen, aber die aufrichtigste und authentischste Anerkennung kommt von „meinen Jugendlichen“. Viele von denen, die ich während meiner Vorträge kennengelernt habe, sind später zu mir gekommen, um mir ihre Gedanken über die gemeinsame Arbeit zu vermitteln, auch nach einiger Zeit. Das zeigt, dass die Botschaft von meinem Motivationstraining ankommt und die Jugendlichen  in der Lage dazu sind, sie neu zu formulieren und sie sich zu eigen zu machen.“

Wie sieht dein Background aus?

„Meine Laufbahn ist zunächst einmal künstlerisch; Ich bin Magier, Musiker und Regisseur. Parallel zur künstlerischen Laufbahn habe ich 1992 eine weitere berufliche Laufbahn eingeschlagen, die sich auf Kommunikation konzentriert und einen Master in NLP-Kommunikation absolviert. Damals war ich einer der ersten in Italien, der sich auf ein amerikanisches Modell stützte. Dies ermöglichte mir, Seminare in ganz Italien zu halten. Später habe ich meine Studien ergänzt, indem ich mich mit Techniken der Hypnose und der nonverbalen Kommunikation befasst habe. Ich habe 23 Bücher über Kommunikation geschrieben, die in drei Sprachen übersetzt und von Airone Edizioni veröffentlicht wurden.“

 

Deine Zukunftsprojekte?

„Ich schreibe gerade ein Buch mit dem Titel „Permettiti di scegliere“ und arbeite an einem Musical. Außerdem arbeite ich an einem anspruchsvollen Musikprojekt, über das ich aber vorerst nichts verraten kann.“

 

Das bedeutet, dass wir zu gegebener Zeit einen Einblick bekommen werden. Wir von Italian Traditions werden ihn sicherlich nicht aus den Augen verlieren.

Main image credits: Artwave
Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close
Your custom text © Copyright 2018. All rights reserved.
Close