Search

Das Trockenobst, eine leckere Energiequelle

Die getrockneten Früchte, die schon bei den alten Ägyptern sehr verbreitet waren, gelangte zu den Griechen und Römern genau dank den Völkern des Nils und seither haben sie nie aufgehört die Gaumen der Nascher der ganzen Welt mit ihrer köstlichen Trockenheit und schmackhaften Zartheit zu kitzeln..

Mit dem Ausdruck “Trockenobst” meint man im Allgemeinen diese Art Früchte, die durch ein Trocknungsverfahren (oft an der Sonne, wie in der Vergangenheit)  vom gröẞten Teil ihres Wassergehalts entzogen werden, was es möglich macht ihre normale Haltbarkeit zu verlängern.

Das Trockenobst kann in zwei groẞe Kategorien eingeteilt werden:

  • Diejenige mit Zuckerstoffen, die wie der Name andeutet reich an Zucker und Fettarm ist(wie Aprikosen, Ananas, Äpfel, Bananen, Datteln, Pflaumen, Heidelbeeren, Mangos u.s.w.), die als nicht öliges Trockenobst bekannt ist und wirklich dehydriert ist.
  • Diejenige mit Fettgehalt, die reich an Fetten und Zuckerarm ist (wie Erdnüsse, Mandeln, Haselnüssen, Nüssen, Pinienkerne, Pistazien, Kastanien, Cashewnüsse) die zusätzlich zu den Früchten auch viele Samen enthält, Nahrungsmittel, die schon von Natur aus trocken sind.

Der Ausdruck hat aber mittlerweile beide Kategorien in einem einzigen Begriff zusammengefasst, was den einzigartigen Geschmäcken, die man in diesen Delikatessen entdecken kann überhaupt nichts wegnimmt.

Es gibt nämlich eine groẞe Menge an solchen Leckerbissen, die alle ein hohes Energielevel bringen können: das trocknen der Lebensmittel ermöglicht es nämlich die enthaltenen Nährstoffe zu bündeln, um somit, bei gleichem Gewicht, ein besonders nahrhaftes Produkt zu erlangen. Die Nahrungsexperten empfehlen eigentlich den Verbrauch dieser Früchte durch das ganze Jahr durch, genau wegen der groẞen Menge an energiereichen Substanzen, die sie reichlich enthalten: Mineralstoffe, Vitamine und Transfetten, welche die Bildung von Cholesterin bekämpfen.

Schmackhaft und gesund, schnell und praktisch, ist es das ideale Nahrungsmittel, dass man sich am Schluss eines Mahls gewähren kann, oder auch als einfache und praktische Energiequelle für Snacks.   Das Trockenobst kann auẞerdem genau so gegessen werden wie es ist, aber es findet auch in kulinarischen Rezepten, als Zutat, die in Stücken geschnitten wird seine Verwendung, vor allem im Gebäckbereich (die berühmten kandierten Früchte).

Kurz gesagt ein Nahrungsmittel, dass so einfach, wie auch schmackhaft und alt ist, eine weitere Auẞergewöhnlichkeit Made in Italy, obwohl es sich dieses mal nicht um eine Exklusive des Belpaese handelt. Italien besitzt aber dank seiner kulinarischen und natürlichen Vielfalt von den besten Produkten der Welt, was die Qualität angeht und das gilt auch für das Trockenobst.

Versuchen Sie es, um dran zu glauben!

Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close
Your custom text © Copyright 2018. All rights reserved.
Close