Search

Internationales Treffen im Heißluftballon des Epiphaniasfestes 2018

Das Epiphaniasfest im Heißluftballon: was man im Piemont machen kann

Bist du auf der Suche nach etwas was du in diesem Zeitraum im Piemont machen kannst? Gut: in diesem Artikel empfehle ich dir was man in Italien besichtigen kann und vor allem möchte ich dir die einzigartige Veranstaltung des Epiphaniasfestes im Heißluftballon vorstellen. Es handelt sich um die dreißigste Ausgabe des Internationalen Treffen im Heißluftballon des Epiphaniasfestes. Es wird jedes Jahr in Mondovì durchgeführt und die besagte Ausgabe findet am 5., 6. und 7. Januar 2018 statt.

Die Veranstaltung und die Austragungsorte 

Die Veranstaltung wird jedes Jahr durchgeführt, umfasst die gesamte Stadt und lockt zehntausende Zuschauer aus ganz Italien an. Die Heißluftballons, die auch Königinnen der Luft genannt werden, überfliegen die Lüfte der Ortschaft und erzeugen ein beeindruckendes und exklusives Spektakel. Es besteht aus 30 Heißluftballons mit italienischer und ausländischer Besatzung, die zwei Flüge am Tag durchführen werden. Die Flüge erfolgen an zwei Uhrzeiten:

  • 9.30 Uhr
  • 14 Uhr.

Der Abflug erfolgt auf der großen Grünfläche von Parco Europa, der sich in Via Manzoni befindet. Hier wird ein Speaker anwesend sein, der jeden Tag dem Publikum den Flug, der durchgeführt wird, und das Ziel zu dem die Heißluftballons fliegen müssen, erläutert. Das wird mit Sicherheit ein beeindruckendes Spektakel werden, bei dem sehr viele Personen den Blick nach oben richten werden.

Zusätzlich zu den Flügen werden noch andere Veranstaltungen während des Treffens stattfinden. Die erste ist eine der beeindruckendsten, es handelt sich dabei um eine Parade der Besatzungen im Stadtzentrum. Außerdem gibt es im Park die Verkaufsstände des Re Mercante und man kann Samstag Abend beim abendlichen Aufpumpen der Heißluftballons und Sonntag Nachmittag beim Flug für Kinder zusehen. Dadurch können auch die Kleinsten den Nervenkitzel eines Fluges ausprobieren. Das Epiphaniasfest im Heißluftballon ist eine Veranstaltung, die man in Italien besuchen kann, besonders für diejenigen die während der Feiertage auf der Suche nach Unternehmungen im Piemont sind.

Die Veranstaltung wird an diesem Ort organisiert, weil es hier den einzigen nationalen Flugclub gibt, der sich ausschließlich Heißluftballons widmet. Außerdem befindet sich hier der Balloon Porto, einzigartig in ganz Europa. Die Veranstaltung wird von vielen Vereinen und Lokalen unterstützt.

Ankunft und Übernachtung

Mondovì liegt im Nordwesten der Halbinsel, im Piemont. Um den Ort zu erreichen kann man drei verschiedene Transportmittel nutzen:

  • Auto
  • Zug
  • Flugzeug.

Mit dem Auto ist der Ort aus den großen italienischen Städten über die Autobahn A6 Torino-Savona, Ausfahrt Mondovì, zu erreichen. Der Bahnhof liegt auf der Strecke, die diese beiden Städte verbindet. Der nächstgelegene Flughafen ist der von Cuneo von dem man den Veranstaltungsort mit dem Linienbus oder mit dem Taxi erreichen kann. Andere Flughäfen in der Nähe sind Torino Caselle und Genova. Von hier aus kann man den Bestimmungsort mit dem Zug erreichen.

Für die Übernachtung empfehle ich dir ein Hotelzimmer zu reservieren um das ganze Wochenende in der Stadt zu bleiben. Das Hotel Villa Cinzia ist nicht weit entfernt von Mondovì. Ein Doppelzimmer kostet ungefähr 100 Euro pro Nacht. Als Alternative empfehle ich dir im B&B Villa Durano zu übernachten, das sich am Stadtrand befindet. Der Durchschnittspreis für eine Übernachtung liegt bei 80 Euro.

Du musst eins berücksichtigen: die Veranstaltung lockt dank dem beeindruckenden Spektakel immer mehr Besucher an. Wie du gesehen hast, ist dies eine der interessantesten Antworten auf die Frage darüber was man im Piemont machen kann. Das Epiphaniasfest im Heißluftballon ist sicherlich eine der beeindruckendsten Veranstaltungen, die man in Italien besuchen kann.

Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close
Your custom text © Copyright 2018. All rights reserved.
Close