Search

Botticelli

Sandro Filepepi, auch Botticelli genannt, wurde 1445 in Florenz geboren. Er war einer der wichtigsten italienischen Maler, während der Fiorentino Renaissance berühmt, und generell während der italienischen Renaissance. Du wirst dich bestimmt fragen woher der Nachname „Botticelli“ stammt: man erzählt sich, dass es ein Spitzname von seinem Bruder war, der dann später an alle Söhne der Familie weitergegeben wurde. Der Künstler war Schüler von Filippo Lippi  und begann die Fertigung seiner Werke mit verschiedenen Madonnen, eines der Lieblingsmotive des Malers.

Warte…es geht noch weiter: Botticelli eröffnete, mit nur 26 Jahren, eine eigene Werkstatt, und wurde zweifellos als junges, sehr vielversprechendes Talent angesehen: anschließend verfolgte er die Grundsätze der Neoplatonischen Akademie, die vom berühmten Cosimo de‘ Medici gegründet wurde. Dieser Abschnitt seines Lebens wird später entscheidend für die Philosophie der Renaissance sein, die die klassischen Künstler wiederentdecken wird und den Mensch wieder ins Zentrum des gesamten Universums stellen wird. Einige der bekanntesten Werke des Malers sind: Der Frühling (1482) und Die Geburt der Venus, beide Werke sind in der Galerie der Uffizien in Florenz ausgestellt. 

Einige Kuriositäten über Botticelli 

Ich verrate dir ein Geheimnis: die berühmte und renommierte Venus von Botticelli ist in Wirklichkeit kein Beispiel von idealer Schönheit. Sie hat einen zu langen Oberkörper, der Bauchnabel ist zu weit oben und sie hat weder Schulterblätter noch Brustbein, daher würde sie im realen Leben, nach den gängigen Schönheitsidealen höchstwahrscheinlich nicht als „schöne“ Frau angesehen werden. Der Künstler ist aber dennoch gerade für die ständige Suche nach Schönheit und perfekter Harmonie bekannt: seine Werke sind durch die Tatsache gekennzeichnet, dass die Personen eigentlich eher wie mystische, ideale Figuren aussehen, und nicht wie ein genaues Abbild der realen Welt. 

Das wird dir gefallen: der berühmte italienische Maler wurde von Lorenzo il Magnifico als „Überbringer“ der florentinischen Kunst nach Rom entsandt und zusammen mit anderen Künstlern dazu beauftragt die Wände der Sixtinischen Kapelle mit 10 Motiven, auf denen sowohl das Leben von Christus als auch das von Moses abgebildet sind, zu bemalen. Botticelli erschuf selbst drei Fresken, die aber oft nicht in den Arbeiten des Malers erwähnt werden.  

Botticelli, Italia, arte, culture, cultura, musei, quadri, paintings,

Noch eine andere Sache: auch wenn Botticelli einen großen Beitrag für die italienische Kunst leistete, hatte er in Wirklichkeit  in den letzten Jahren seines Lebens mehrere Schwierigkeiten. Seine Werke verloren an Wert und wurden von den Werken von Michelangelo und Leonardo übertroffen. Am Ende starb er 1510, arm und allein, und alle seine Meisterwerke wurden über 300 Jahre nicht mehr beachtet, bis zum 19. Jahrhundert als sie wieder aufgewertet wurden. Jetzt entdecken wir zusammen eines der Bilder des berühmten italienischen Malers

Madonna mit dem Granatapfel 

Die Madonna mit dem Granatapfel wurde 1487 verwirklicht und befindet sich in der Galerie der Uffizien in Florenz: Sie wurde vom florentinischen Gericht in Auftrag gegeben, um die Gerichtssäle im Inneren des Palazzo Vecchio zu verschönern. Wenn man das Bild analysiert, bemerkt man zunächst verschiedene Protagonisten: die Madonna in der Mitte mit dem Kind im Arm und sechs Engel, in Dreiergruppen aufgeteilt, kreisen die Protagonisten ein. 

Im Hinblick auf die Engel kann man beobachten, dass sie sich am äußeren Rand befinden und sich an zwei Dekorationen aus weißen und roten Rosen anlehnen. Die weißen Rosen, zusammen mit den weißen Lilien, symbolisieren die Jungfräulichkeit der Madonna, die roten Rosen dagegen beziehen sich auf das vergossene Blut während der Passion Christi. Das Gesicht der Jungfrau ist oval, aber etwas verlängert, und die erfahrensten werden die Ähnlichkeit mit der Madonna mit dem Buch bemerken, ein weiteres Bild des wichtigen italienischen Malers der Renaissance . 

Der Granatapfel, in den Händen von der Jungfrau Maria und vom Jesuskind gehalten, stellt dagegen die Fruchtbarkeit und den Reichtum dar: die roten Körner hingegen spielen auf die zukünftige Opferung Christus für die Erlösung des Menschen an. Außerdem beziehen sich die Körner des Granatapfels, alle zusammen miteinander, auf die sehr starke Einheit der Kirche. Wie du bestimmt verstanden hast, handelt es sich um ein großartiges Werk, von einem unglaublichen Künstler made in Italy geschaffen, eine wahrhafte italienische herausragende Persönlichkeit. 

Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close
Your custom text © Copyright 2018. All rights reserved.
Close