Search

Der 15. Februar ist der Jahrestag der Geburt von Galileo Galilei

Der Italiener Galilei, der die Wissenschaft revolutionierte

Im Laufe der Geschichte haben in Italien einige Persönlichkeiten gelebt, die durch ihre Kompetenzen und ihre intellektuellen Fähigkeiten besonders hervorgestochen sind. Galileo Galilei gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Persönlichkeiten. Am 15. Februar wird der 455. Jahrestag seiner Geburt gefeiert. Jedes Jahr wird dieses Ereignis in den wichtigsten italienischen Städten mit Veranstaltungen und Initiativen gefeiert, die Galileo gewidmet sind. Mit Italian Traditions kannst du diese italienische historische Persönlichkeit entdecken. Wir werden dir hier von seinem Leben und dem Konflikt mit der katholischen Kirche erzählen. Zum Schluss werden wir über seine wichtigsten Werke und Arbeiten sprechen.

galileo-galilei

Wer war Galileo?

Galileo gilt als der Vater der modernen Wissenschaft. Im Laufe seines Lebens war er italienischer Physiker, Astronom, Philosoph, Mathematiker und Wissenschaftler. Er ist verantwortlich für wichtige Beiträge im Bereich der Dynamik und der Astronomie sowie für die Einführung der naturwissenschaftlichen Methode. Eine seiner wichtigsten Arbeiten war die Weiterentwicklung des Teleskops, die ihm astronomische Entdeckungen ermöglichte. Entscheidend war auch die Rolle, die Galileo in der astronomischen Revolution spielte.

Galileo

Geschichte

Galileo Galilei wurde am 15. Februar 1564 in Pisa als ältester Sohn von Vincenzo Galilei und Giulia Ammannati geboren. Er begann zunächst in Florenz bei seinem Vater und dann bei einem privaten Lehrer für Dialektik zu studieren. Daraufhin besuchte er die Schule Santa Maria di Vallombrosa. 1980 schrieb er sich an der medizinischen Fakultät der Universität von Pisa ein. In dieser Zeit begann er mithilfe des Wissens von Ostilio Ricci da Fermo, Gelehrter der Schule von Niccolò Tartaglia seine mathematischen Studien. Er blieb bis 1585 in Pisa und machte in dieser Zeit seine erste Entdeckung, der Isochronismus der Pendelschwingungen.

Galileo

Nachdem er sein Medizinstudium abgebrochen hatte, zog er nach Florenz, wo er sich mit Mechanik und Hydraulik beschäftigte. 1589 kehrte er nach Pisa zurück, wo er einen Dreijahresvertrag für einen Lehrstuhl für Mathematik an der Universität von Pisa erhielt. 1592 ging er an die Universität von Padua. Er blieb 18 Jahre in Padua. 1610 kehrte er an die Universität von Florenz zurück. Seine Entdeckungen und seine Studien verursachten Konflikte mit der katholischen Kirche. Dies führte zu seiner Verurteilung am 22. Juni 1633. Er starb am 8. Januar 1642 in Arcetri.

Seine wichtigsten Entdeckungen und die wichtigsten Arbeiten

Galileo Galilei hat zahlreiche Arbeiten im Laufe seines Lebens verfasst, die grundlegend für die Entstehung der modernen Naturwissenschaften waren. Zu den wichtigsten Arbeiten, die bis 1623 veröffentlicht wurden, gehören folgende:

  • Die Operationen des geometrischen und militärischen Kompasses
  • Sidereus Nuncius
  • Rede über Dinge, die auf dem Wasser schwimmen
  • Geschichten und Demonstrationen rund um Sonnenflecken
  • Diskurs über Fluss und Rückfluss des Meeres
  • Diskurs der Kometen
  • Saggiatore.

In den letzten Jahren seines Lebens sind die wichtigsten Werke von Galilei entstanden:

  • Dialog über die beiden hauptsächlichsten Weltsysteme
  • Zwei neue Wissenszweige
  • Traktat über die Sphären.

galileo-galilei

In der Vergangenheit gab es Menschen, die dank ihrer Entdeckungen und Studien den Beginn einer Veränderung bewirkt haben. Aus diesem Grund wird jedes Jahr mit feierlichen Veranstaltungen und Begegnungen an sie erinnert. Wenn du weitere italienische Persönlichkeiten entdecken möchtest, die bedeutend für die Geschichte waren, empfehlen wir dir, diesen Artikel zu lesen. Jetzt kennst du Galileo Galilei und kannst seine Arbeiten lesen, falls du es noch nicht getan hast.

 

Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close
Your custom text © Copyright 2018. All rights reserved.
Close