Search

Lucio Dalla und das Lied, das seiner geliebten Stadt Bologna gewidmet ist: „Piazza Grande“

Das Lied Piazza Grande von Lucio Dalla ist eines der berühmtesten Lieder der italienischen Kunstszene. Auf der ganzen Welt bekannt, ist die wunderschöne Ballade eine wahre Liebeserklärung des Künstlers an einen der wichtigsten Orte seiner Heimatstadt Bologna. Bologna ist eine aktive, multikulturelle Stadt und offen für Innovationen, aber es ist auch ein Ort, der durch zentrale Plätze und Treffpunkte für die Einwohner gekennzeichnet ist. Wodurch sich die Bewohner oft an ihren Lieblingsplätzen treffen, obwohl es eine sehr bevölkerungsreiche Stadt ist. Der Text von Piazza Grande hat außerdem eine verstecktere Bedeutung, die die Seele derer tief berührt, die das Lied hören.

Lucio Dalla ist einer der bekanntesten Namen der italienischen Musikszene. Der vor ein paar Jahren verstorbene Künstler verbrachte sein ganzes Leben in den Straßen seiner geliebten Heimatstadt Bologna. Die meisten seiner Texte sind in Bologna angesiedelt, und in Bologna steht heute noch das Haus, das mehre Jahre sein Zuhause war und heute ein Museum („a casa di Lucio“) ist, das für Besucher geöffnet ist und sich durch prächtige Artefakte und Kunstwerke auszeichnet. Der Künstler besaß außerdem zwei weitere berühmte Häuser, eines in der Nähe der Tremiti-Inseln (denen er auch ein Lied widmete) und das andere auf dem Ätna.

piazza-grande-lucio-dalla

Piazza Cavour, Bologna

Das Lied Piazza Grande ist eines seiner berühmtesten Lieder aller Zeiten und eine wahre Liebeserklärung an seine geliebte Stadt Bologna, eine Stadt, von der er, abgesehen von kurzen Urlauben, nie wegziehen wollte. Der Text weist allerdings Zweideutigkeiten über die Location auf. In Bologna gibt es keinen Piazza Grande. Der größte Platz der nahe gelegenen Stadt Modena heißt stattdessen Piazza Grande. Oft beziehen sich die Einwohner aus Bologna jedoch auf „Piazza grande“, um auf den Piazza Maggiore zu verweisen, der der wichtigste Treffpunkt der Stadt ist. Anscheinend ist der Text von „Piazza Grande“ weder dem einen noch dem anderen Platz gewidmet, sondern einem kleinen Platz, auf dem der Liedermacher als Junge lebte.

Piazza Grande: Auf welchen Platz bezieht sich das Lied?

Das Musikstück des Künstlers Lucio Dalla, wie es in dem Film / Dokumentarfilm von 2011 offenbart wurde, der ihm von einem sehr engen Mitarbeiter gewidmet wurde, bezieht sich nicht auf den Piazza Maggiore. Der Piazza Maggiore befindet sich im Zentrum von Bologna und ist 115 Meter lang, umgeben von einigen der schönsten historischen Gebäude der Gegend. Das Lied bezieht sich auf Piazza Cavour, einen Platz in der Altstadt mit einer Statue von Camillo Benso di Cavour in der Mitte, der sich in einem kleinen öffentlichen Park befindet. Im Text wird tatsächlich von „Bänken und Gras“ gesprochen, die es natürlich auf dem Piazza Maggiore nicht gibt.

lucio-dalla-piazza-grande

Der Text des Liedes Piazza Grande

Der Text des Liedes Piazza Grande von Lucio Dalla ist einem Obdachlosen gewidmet, der sein Leben auf der Straße verbringt und mit seinen Augen „stiehlt“, was die Welt ihm zu bieten hat. Interessant ist der Dualismus zwischen den Bedürfnissen und Wünschen, die jeden Menschen vereinen, unabhängig der sozialen Klasse (wir zitieren die Verse „Auf meine Weise brauche ich auch Zärtlichkeiten … Auf meine Weise brauche ich auch Träume“) . Der Obdachlose möchte jedoch nicht seine Freiheiten aufgeben, um seine Wünsche und Träume zu verwirklichen, und am Ende des Textes bestätigt das Lied: „Aber mein Leben werde ich niemals, niemals ändern … Auf meine Weise, habe ich das, was ich bin, auch gewollt.“

Bologna: was kann man besichtigen? Was kann man essen?

italian-pasta

Bologna ist berühmt für seine roten Dächer und für die traditionelle kulinarische Kultur, die die Stadt seit jeher auszeichnet. Wenn du dich fragst, was man in Bologna besichtigen kann, empfehlen wir dir, den Park zu besuchen, der in dem Lied Piazza Grande von Lucio Dalla erwähnt wird, aber auch die anderen lokalen Sehenswürdigkeiten. Wie der Piazza Maggiore, der Torre degli Asinelli (mit dem herrlichen Blick auf die Skyline von Bologna), das Finanzviereck, die Markthalle und das unterirdische Bologna. Wenn du dich stattdessen fragst, was man in Bologna essen kann, solltest du wissen, dass es eine sehr große Auswahl gibt. Angefangen mit typischen Gerichten wie Friggione Bolognese und Tortellini in Brühe, und weiter mit Lasagne, Tagliatelle al Ragù und den berühmten gefüllten Tigelle.

Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close
Your custom text © Copyright 2018. All rights reserved.
Close