Search

Sapio, im Zeichen der italienischen Industrie, die vor allem in der Arbeitsethik hervorsticht

Für diejenigen, die wie ich diesen Beruf ausüben, ist es ein Privileg, aber ich denke, in gewisser Weise auch eine Pflicht, die schönen Seiten der italienischen Geschichten, die aus Ehrlichkeit, Integrität, stetiger Leidenschaft, Entwicklungsmöglichkeiten und Investitionen in Humanressourcen und Forschung gemacht sind, in den Vordergrund zu stellen. Die italienische Industrie hat bekanntlich in den letzten Jahren heftige Rückschläge und viel Kritik erlitten. Globalisierung, aufstrebende Märkte und die Abwanderung vieler Unternehmen, die der Versuchung nicht widerstehen konnten, im Ausland zu investieren. Auf der anderen Seite gibt es Unternehmen wie Sapio, die weiterhin Gutes in Italien und für Italien machen. Unternehmen, die weiterhin in Italien bauen und wachsen und in neue Generationen investieren. Wir wünschen dem Unternehmen Sapio, das im Jahr 2022 seine „ersten“ 100 Jahre feiert, alles Gute und treffen den Vorsitzenden Alberto Dossi, um ihm ein paar Geheimnisse zu entlocken und mehr über dieses vollkommen italienische Unternehmen zu erfahren.

alberto-dossi

Alberto Dossi, Presidente Gruppo Sapio

Ihr Unternehmen ist „inspirierend“ , aber Geschäfte in Italien zu machen, ist heutzutage äußerst komplex. Wie gelingt es ihnen so gut? Welche Strategien wurden in Gang gesetzt?

„Wir leben in einer Welt, die immer unsicherer wird, die sich ständig verändert, und mit einer Politik, die ebenfalls instabil und prekär ist. Die Industrie bräuchte jedoch Sicherheiten, um sich zu bewegen, zu investieren und zu planen. Um eine Investition zu tätigen oder eine neue Produktionsstätte zu errichten, brauchen wir, und wir sind nicht die Einzigen, eine lange Vorbereitungszeit, damit wir Kosten, Maschinen, Abschreibungskosten und Innovationen sorgfältig bewerten können. All dies erfordert Regierungen und politische Maßnahmen, die den Kurs nicht ständig ändern. Heute braucht es viel Mut, um in Italien zu investieren.

Hier bei Sapio mangelt es daran glücklicherweise nicht, und während einige Industrieunternehmen ihre Produktion verlagern, investieren wir weiterhin in unser Land und in unsere Ressourcen. Im Jahr 2017 haben wir einen Umsatz von 506 Millionen Euro erzielt; Wir haben 1800 Angestellte und viele neue Projekte, die in Vorbereitung sind. Meine Art Geschäfte zu machen und Unternehmer zu sein, beinhaltet auch eine gewisse Verantwortung gegenüber den Menschen und ihren Familien, die mit uns arbeiten.

Italien ist ein großer Markt, auch wenn er von den Auswirkungen der Globalisierung und der Aggressivität der Schwellenländer wie China, Indien und dem Nahen Osten betroffen ist. Die italienische Industrie war schon immer stark exportorientiert. Stattdessen exportiert unsere Firma nur 5% der Produktion. Glücklicherweise deckt unser Unternehmen die meisten Industriezweige ab, von der chemischen Industrie bis zur petrochemischen Industrie, von der pharmazeutischen Industrie zur Stahlindustrie bis hin zum Agrar- und Nahrungsmittelsektor und Elektronik. Und schließlich das Gesundheitswesen, das 50% des Umsatzes ausmacht.

Kurz gesagt, unser Markt ist sehr komplex und wir sind es daher gewohnt, komplexe Dinge aller Art zu bewältigen.

Der Erfolg von Sapio liegt meines Erachtens darin, dass sich das Unternehmen immer wieder auf den neuesten Stand bringen konnte. Wir sind ein historisches Unternehmen, das seit 1922 Arbeit und Innovation schafft. Wir sind in der dritten Generation der Familien Dossi und Colombo und feiern bald 100 Betriebsjahre. Eine weitere wichtige Sache, die zu unserem Erfolg beigetragen hat, war der Glaube und die Investition in junge Menschen, Forschung und Entwicklung. Junge Menschen haben die Fähigkeit, sich zu verändern und sich an Veränderungen anzupassen.“

italian-business

Sie definieren sich als ethisches Unternehmen. Was bedeutet das für Sie?

„Eine korrekte ethische Einstellung bei der Arbeit lag schon immer in unserer DNA. Ich hatte das Privileg, mit Eltern aufzuwachsen, die das praktizierten, was sie sagten. Ich habe mich immer von ihren Lehren inspirieren lassen. Mein Vater sagte mir an meinem ersten Arbeitstag, dass ich mich an die „4 C“-Regel halten müsse. Glaubwürdig sein, konsequent sein, beständig sein und anständig sein, vor allem mit mir selbst. Eine notwendige Voraussetzung, um es dann mit anderen zu sein. Diese Richtlinien haben dazu geführt, Entscheidungen zu treffen, die bisweilen sehr unangenehm und schwierig waren, aber damit einem die Menschen vertrauen können, muss man sein Wort halten.“

 

Sie sind ein Unternehmen, das immer mit der Technologie Schritt hält. Bedeutet das viel Engagement im Vorfeld?

„Wir betreiben angewandte Forschung. Das Gas hat so viele Verwendungszwecke in der Entwicklung unserer Gesellschaft gefunden, dass wir nicht auf die Forschung mit unserem Ingenieur-Team und die enge Zusammenarbeit mit den italienischen Universitäten verzichten könnten. Es ist ein Verbrechen, dass ein Land wie das unsrige, das in die Ausbildung junger Menschen investiert, dann nicht die richtigen Arbeitsmöglichkeiten schafft. Wir versuchen es auf unsere kleine Art und Weise. Seit 1999 vergeben wir den „Premio Sapio“ für Forschung und Innovation. Für diese Initiative wurden wir vom damaligen Präsidenten der Republik, Giorgio Napolitano, empfangen, um eine Auszeichnung zu erhalten.“

aziende-virtuose

Worum geht es dabei?

„Im vorliegenden Fall vergeben wir 5 Zuschüsse: für Forschung, Innovation, Sicherheit, Start-ups und den Sapio Junior Preis, nur für unter Dreißigjährige. Zusätzlich zu den jeweils 15.000 Euro werden die Gewinner in den Senat oder die Kammer eingeladen, um an einem runden Tisch teilzunehmen, an dem Medien, Politiker, Industrielle und Vereinigungen teilnehmen. Oft war es für sie der Beginn einer fruchtbaren Zusammenarbeit mit der Arbeitswelt. Ich habe immer noch viele Dankschreiben von vielen von ihnen.“

 

Welche Ziele will das Unternehmen in naher Zukunft erreichen?

„Wir möchten weiterhin ein Leuchtturm in unserer Branche sein und weiter wachsen, um die Lebensqualität der Menschen zu verbessern. Die Driver der Zukunft sind Energie, Umwelt, Nahrungsmittelindustrie und Gesundheitswesen. Wir glauben, dass wir durch das Gas und die Forschung einen großen Beitrag leisten können. Wir haben zum Beispiel einen Bereich der Umwelt gewidmet, nur für die Entwicklung von Wasserstoff-Maschinen, deren einziges Abgas Wasserdampf ist, ohne weitere schädliche Emissionen.“

Aus der Vitalität des Vorsitzenden entnehme ich, dass dies nur ein Vorgeschmack auf die vielen Projekte von Sapio ist. Aber ich möchte noch etwas hinzufügen. Durch meine Recherchen vor dem Interview habe ich herausgefunden, was Dr. Dossi wahrscheinlich aus Diskretion verschwiegen hat, dass das Unternehmen Sapio beim Firmenessen zum Jahresende an seine Angestellten eine Prämie von jeweils 1500 Euro vergeben hat. Zusätzlich zu den Worten, auch Taten.

 

Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close
Your custom text © Copyright 2018. All rights reserved.
Close