Search

Die Zukunftsnahrung: Insekten, Algen und Quallen

Vorspeise aus Heuschrecken, Algensuppe und als zweite Speise ein gegrilltes künstliches Hamburger. Glauben Sie es nicht? Nach der Schätzung der Vereinten Nationen, um die 2 und ein halb Milliarden  Personen mehr, die auf Grund einiger Voraussichten 2050 auf der Erde sein werden, zu ernähren, wird man die Weltproduktion an Nahrung verdoppeln, Verschwendungen vermindern und „alternative“ Lebensmittel probieren müssen. Die Revolution hat schon angefangen, wie das steigende Interesse der westlichen Chefs, Wissenschaftler und Ernährungswissenschaftler für eine Diät aus Algen, Quallen und Insekten bestätigt.

Das CNR richtete im Jahre 2015 die Aufmerksamkeit auf die alternativen Nahrungsmittel, die uns in der Zukunft erwarten, bei einer Tagung zusammen mit FAO im Open Plaza-Expo Center. Die Konferenz unter dem Titel „Research, sustainability and innovation in new foods“ hat auch andere neue Aspekte der globalen Ernährung erforscht um Lösungen zu finden, die im großen Ausmaß und minimaler Wirkung anwendbar sind.

Anscheinend sind Speisen auf Insekten, Algen und Quallen basierend, eine haltbare und ökonomische Nahrungsquelle, die das Drama der Hungernot eindämmen kann, indem die zukünftigen Generationen erhalten werden, ohne die Umweltspuren der globalen Nahrungsmittel zu erhöhen.

Reich an Eiweiße, Mineralien und Vitamine, sind unter den beliebtesten essbaren Insekten, Heuschrecken und Grillen, einfach zu fangen und mit einem Geschmack, der zu allem passt.

Ein anderes mögliches Lebensmittel sind Quallen. Nach der Meinung der Experten, könnten diese tatsächlich sich vom „Problem  unseres Meers“ in eine Bevölkerungsressource umwandeln.

Neue Forschungen haben auch anti- Tumor Eigenschaften in den Molekülen der Qualle Cassiopea aus dem Mittelmeer gefunden, die sich sehr wirksam gegen Krebszellen, vor allem bei Brustkrebs, gezeigt haben.

In wenigen Jahren werden die Biotechnologien es sogar erlauben „künstliches Fleisch“ herzustellen, das im Labor aus Stammzellen der Tiermuskeln wächst.

Für Veganer und diejenigen, die die Idee Insekten oder Laborfleisch zu essen meiden, gibt es Algen, als noch eine andere gute Alternative, genauer gesagt einige Micro Algen. Das bekannteste Beispiel ist die Spirulina-Alge, sehr reich an Eiweiße und Hauptaminosäuren aber auch an Vitamine und Antioxidantien.

Westliche Ernährungswissenschaftler und Chefs werden also eine wichtige Rolle bei dieser komischen Nahrungsrevolution spielen, da sie neue Diäten und geschmackvolle Rezepte mit den neuen Zutaten entwickeln müssen. Ein Ziel ist schon von einem italienischen Forscher erreicht worden durch die Kreation von gesunden und nährenden Energieriegel mit Larven und Insekten.

 

Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close
Your custom text © Copyright 2018. All rights reserved.
Close